Team Backstube

Unsere Patissiers und Chocolatiers haben die feine französische Handwerks-Kunst perfektioniert, mit hervorragenden ausgesuchten Zutaten ein wunderbares Fest für Augen und Gaumen zu schaffen. Unser TörtchenTörtchen-Team aus der Backstube kreiert in vielen Arbeitsschritten von Hand kleine Kunstwerke, die sich durch ganz besonderen Genuss auszeichnen. Dazu braucht es Liebe und Leidenschaft, Erfahrung und einen Schatz an Hintergrundwissen, Ideenreichtum und guten Geschmack.

ramonawebRamona Hinterholzer
Sie ist in Kapstadt geboren, in Namibia aufgewachsen und liebt Sonnenuntergänge. Kein Wunder, dass ihre Kreationen Sunset und African Queen heißen. Ramona entdeckte ihre süße Leidenschaft in einer Patisserie-Schule auf einer Weinfarm in Kapstadt. Machte daraufhin in Deutschland eine Konditoren-Ausbildung und möchte nun Erfahrungen sammeln. Über den Tipp Ihres Berufschullehrers kam sie zu TörtchenTörtchen – „wo ich eine tolle Chance habe, meine Kreativität auszuleben“, so Ramona. Eines ist sicher: Bald kehrt sie zurück in ihre Heimat, aber wann steht noch in den Sternen …

niklasNiklas Jaspert
Vom Siegertreppchen der „Tortenschlacht“ direkt ins Herzstück von TörtchenTörtchen: Niklas lernte Matthias bei der letzten Fernsehstaffel kennen, der ihn kurzerhand als Auszubildenden einstellte. Bis dahin studierte er Lebensmitteltechnologie und Chemie, doch das allein war ihm zu trocken. Er liebt Handwerks-Kunst: Eclairs, Croquembouche und Profiterole macht er für sein Leben gern. Und Backen selbst weckt bei ihm auch Erinnerungen an seine Kindheit: Denn, die Liebe für Süßes liegt in der Familie. Die hatte seinerzeit in seiner Heimat Mülheim an der Ruhr eine Eiswaffelfabrik. So fühlt er sich im TT-Team ganz wie zuhause.


laraLara Sofie Kemmerer

Damit kriegt sie sie alle – mit einem Stück vom großen Glück. Lara Sofie ist die Croissant-Queen bei der Manufaktur von TörtchenTörtchen. Die Abiturientin aus der Eifel backt so gern, dass auch zuhause kein Tag ohne vergeht. Mit dem internationalen Wissen der Crème de la Crème im Patisserie-Handwerk, echter Handarbeit und einer großen Portion wahrer Leidenschaft zaubert die Auszubildende das Ahhhh und Ohhhh der Köstlichkeiten in der Genussschule von TörtchenTörtchen. Wer will dazu noch nein sagen?


stephan2017Stephan Kettler, Chocolatier
Bei TörtchenTörtchen lässt sich die feinste Schokolade von Stephan um den Finger wickeln und zu sinnlichen Liaisons hinreißen. Der gelernte Forstwirt ist unser Schokoladengott. Sein Handwerk hat er bei Paco Torreblanca in Spanien und bei Keith Hurdman, Melt Chocolates, in London erlernt, bevor er zu TörtchenTörtchen kam. Hier kreiert er als Chocolatier mit gutem Geschmack alles, was damit zu tun hat: Pralinen, Palets, Deko. Und – er ist der Vater aller Osterhasen und Nikoläuse. „Ich liebe, was ich tue, und kann neue Kreationen mit besten Zutaten ausprobieren – auch Ausgefallenes.“ Schokolade macht eben glücklich.


IMG_7768-webs-kleinBurak Khawatmi
… ist 22 Jahre alt und macht bei uns die Konditoren-Ausbildung. Er ist in Syrien geboren und hat dort seit seinem 15. Lebensjahr in Backstuben gearbeitet. Kurz bevor er 18 Jahre alt wurde und in den Krieg eingezogen werden sollte, sind seine Eltern mit ihm und seinem Bruder in die Türkei geflüchtet. Nach kurzem Aufenthalt flogen sie nach Ägypten, da die arabische Sprache der Muttersprache ähnlich ist. Dort arbeitete er für zwei Jahre in einer Backstube. Anschließend folgte die Familie Khawatmi Buraks großem Bruder nach Deutschland. Erste Station: Erfurt, anschließend: Köln, wo er als Pizzabäcker arbeitete, bevor er zu uns kam. „Konditor ist mein Traumberuf“ schwärmt Burak, „und hier bei TörtchenTörtchen bin ich einfach gern.“


nora2Nora Klotz
Also wenn hier nicht der Sinn für süße Versuchungen in die Wiege gelegt wurde … Denn bereits ihr Urgroßvater kreierte als Konditormeister kostbares Gut in Paris. Nach einem Praktikum im Schloss Bensberg fand die Studentin der Kunstgeschichte ihre Liebe für das süße Handwerk und begann nach ihrem Bachelor mit der Ausbildung zur Konditorin im Herzen von TörtchenTörtchen. Unsere Azubine kommt aus Hennef, ist sehr motiviert und hat großen Spaß daran, anderen eine Freude zu machen. Mit blühender Phantasie und allerbesten Zutaten kreiert sie Genuss-Giganten, die süchtig machen. Sehr zur Freude aller Leckermäulchen.


birgit3Birgit Knauß, Leitung Backstube
Die Welt zuhause bei TörtchenTörtchen: Im Stuttgarter Waldhotel Degerloch machte Birgit ihre Lehre als Köchin und spezialisierte sich anschließend in einem Hotel in St. Moritz auf Patisserie. Von den Bergen ging’s ab in den Atlantik. Auf den Bermudas verfeinerte sie ihr Wissen durch englische und amerikanische Küche und betrat in der Traube Tonbach wieder europäischen Boden. Nächste Station: Das Kölner Hyatt. Hier lernte sie Matthias Ludwigs kennen, ging nach Abu Dhabi und kehrte dann zurück in heimische Gefilde. Bei unserer stellvertretenden Backstubenleiterin entfalten beste Zutaten in geschmeidigen Texturen ihr ganzes Potential. So sorgt Birgit – voll mit guten Ideen – für Spannung auf der Kuchengabel.


jan müllerJan Müller
Bei Sternekoch Christopf Lang im französischen Restaurant „La Becasse“ in Aachen absolvierte er seine Kochlehre, bevor er 2016 bei TörtchenTörtchen eine Ausbildung zum Konditor begann. Hier wird die klassische Handwerkskunst neu interpretiert und täglich daran gefeilt, das finde ich super“, erklärt Jan. „Ich liebe Essen und Süßes ganz besonders, da bin ich hier doch genau richtig“, schmunzelt er. Das Dessert macht wahren Genuss nach Herzhaftem rund, das ist dem 20-jährigen Perfektionisten wichtig. „Sauer mag ich sehr. Und am Ende macht’s auch noch lustig“, erklärt der Aachener und lacht.


 

ivarsIvars Ozols
Unser Ivars brilliert mit einer ausgefeilten Technik und hat vier Arme, wenn es ums Ausgarnieren der Törtchen geht. Der gelernte Koch kommt aus dem schönen Riga in Lettland, ging anschließend für 3,5 Jahre ins Hotel Ritz-Carlton nach Irland und ist seit drei Jahren Patissier. Bei TörtchenTörtchen fabriziert er gefährlich gute Geschenke für die Götter – jeden Tag ein Stück vom süßen Glück. Ivars, unser „Gute-Laune-Bär“, vertieft neben seinen wunderbaren Fähigkeiten das Englisch der Backstube. „I love the teamspirit, a lot of opportunities and the enjoyment.“ And we love you!


bea-webBea Paccagnan
Voilà! Hier weht frischer italienischer Wind in die Backstube der französischen Patisserie. Nach dem Studium griff Bea ihrem Onkel in dessen Pasticceria in der Nähe Venedigs unter die Arme, fand ihr Glück und beschloss, die hohe Kunst des Patisserie-Handwerks zu erlernen. Sie startete in der Traube Tonbach und wechselte zu TörtchenTörtchen. Hier verkuppelt sie kompromisslos grandiose Zutaten zu einem Hochgenuss, die in ihm ihr ganzes Potential entfalten. Einziges Problem: Davon kann man nie genug kriegen – vom „La dolce vita“.

naomiNaomi Sugiyama
Sie kommt aus dem Land der aufgehenden Sonne und wollte nur ein Jahr bleiben, um echtes „Brotbacken“ zu erlernen. Dann traf Naomi ihren Mann, gründete eine Familie und ist nun seit acht Jahren in Deutschland. Nach der Ausbildung zur Bäckergesellin widmete sie sich glücklicherweise kostbaren Feinbackwaren und wählte zum Wiedereinstieg das Genuss-Zentrum von TörtchenTörtchen, wo sie familiengerecht himmlischen Proviant kreieren kann. „Ich liebe meine Arbeit, weil sie lecker schmeckt und – weil die Liebe hier in Deutschland durch den Magen geht“, erklärt die Japanerin, nickt und lächelt.


 

Portrait Christoph-webChristoph Weisbrod (VIEL GLÜCK BEI DER MEISTERAUSBILDUNG)
Einer der auszog, um Musik zu machen: Für Christoph war früh klar – er wird Gitarrist. Konsequent und erfolgreich verfolgte er sein Ziel und kam nach dem Musikstudium nach Barcelona. Hier fand er nicht nur die Liebe zu seiner Frau – sondern auch zur Patisserie. Nach der Lehre auch bei Sergi Vera arbeitete er zwei Jahre bei Takashi Ochiai, einer der Top-Patisserie-Adressen Barcelonas. Bei der Rückkehr und dem fließenden Übergang in einer deutschen Konditorei verlor der stille Kreative wegen der verwendeten Fertig-Backmischungen fast die Lust. Glücklicherweise fand er sie mit Liebe und Leidenschaft bei TörtchenTörtchen wieder. Unter seiner Leitung beherrschen er und das TörtchenTörtchen-Team in der Backstube mit blühender Phantasie die Melodie des guten Geschmacks und erschaffen Kompositionen, die die Genießerseele glücklich machen.

matthias-webMatthias Ludwigs, Mitinhaber TörtchenTörtchen
Bei Stefan Marquard und Dieter Müller im Schloss Lerbach verschaffte er sich als Koch und Konditor Einblicke, bevor er als Meister seines Fachs mit der MS Europa zur See stach. In der Graugans des Hyatt Regency wurde der Gault Millau auf ihn aufmerksam und wählte ihn zum Patissier des Jahres 2009. Bei TörtchenTörtchen entdecke er seine Spielwiese und wurde Mitinhaber. Hier lässt er die süßen Schöpfungen im Kopf entstehen, denkt sich das Zusammenspiel der Ingredienzien aus und würzt das Ganze mit modernem Zeitgeist. Hier zeigt sich der Zuckerbäcker von seiner Schokoladenseite und lässt als Herr der Törtchen dunkle Schokolade zur hellen Freude werden. Matthias tritt regelmäßig im TV- und Radio-Shows auf und hat mittlerweile fünf Bücher rund um den süßen Genuss geschrieben.