Team Backstube

Unsere Patissiers und Chocolatiers haben die feine französische Handwerks-Kunst perfektioniert, mit hervorragenden ausgesuchten Zutaten ein wunderbares Fest für Augen und Gaumen zu schaffen. Unser TörtchenTörtchen-Team aus der Backstube kreiert in vielen Arbeitsschritten von Hand kleine Kunstwerke, die sich durch ganz besonderen Genuss auszeichnen. Dazu braucht es Liebe und Leidenschaft, Erfahrung und einen Schatz an Hintergrundwissen, Ideenreichtum und guten Geschmack.


birgit3Birgit Knauß, Leitung Backstube
Die Welt zuhause bei TörtchenTörtchen: Im Stuttgarter Waldhotel Degerloch machte Birgit ihre Lehre als Köchin und spezialisierte sich anschließend in einem Hotel in St. Moritz auf Patisserie. Von den Bergen ging’s ab in den Atlantik. Auf den Bermudas verfeinerte sie ihr Wissen durch englische und amerikanische Küche und betrat in der Traube Tonbach wieder europäischen Boden. Nächste Station: Das Kölner Hyatt. Hier lernte sie Matthias Ludwigs kennen, ging nach Abu Dhabi und kehrte dann zurück in heimische Gefilde. Bei unserer stellvertretenden Backstubenleiterin entfalten beste Zutaten in geschmeidigen Texturen ihr ganzes Potential. So sorgt Birgit – voll mit guten Ideen – für Spannung auf der Kuchengabel.


IMG_7768-webs-kleinBurak Khawatmi, Auszubildender
… ist in Syrien geboren und hat dort seit seinem 15. Lebensjahr in Backstuben gearbeitet. Kurz bevor er 18 Jahre alt wurde und in den Krieg eingezogen werden sollte, sind seine Eltern mit ihm und seinem Bruder in die Türkei geflüchtet. Nach kurzem Aufenthalt flogen sie nach Ägypten, da die arabische Sprache der Muttersprache ähnlich ist. Dort arbeitete er für zwei Jahre in einer Backstube. Anschließend folgte die Familie Khawatmi Buraks großem Bruder nach Deutschland. Erste Station: Erfurt, anschließend: Köln, wo er als Pizzabäcker arbeitete, bevor er zu uns kam. „Konditor ist mein Traumberuf“ schwärmt Burak, „und hier bei TörtchenTörtchen bin ich einfach gern.“


Dominik Kaltenbach
Durch den Landgasthof seiner Eltern im Schwarzwald ist Dominik schon früh mit der Gastronomie verbunden. Zunächst entschied er sich für eine Koch-Ausbildung, hängte anschließend die Konditoren-Lehre dran und schloss seine Ausbildung mit der Auszeichnung „Kammerbester“ und „2. Landessieger von Baden-Württemberg“. „Mir gefällt, dass man nach der handwerklichen Arbeit das süße Ergebnis sieht – und die Menschen haben Freude daran.” Er liebt Inline-Skaten, Mountainbiken, den Wintersport und „ofenwarmes Brioche“, sagt der Konditor-Meister und schmunzelt an der Quelle des süßen Glücks.


IMG_5636-elena-hoffmann-webseite1Elena Hoffmann
Wahnsinn, was diese Frau alles gelernt hat! Im sibirischen Omsk hat sie als Grundschullehrerin, Schneiderin, Friseurin, Erzieherin und Verkäuferin gearbeitet, bevor sie Jura zur Verwaltungs-Anwältin studiert hat. Insgesamt 25 Jahre Berufserfahrung hatte Elena in Russland gesammelt, bis sie 2014 ihren Eltern nach Deutschland, als letzte der Familie, gefolgt ist. Vor 300 Jahren sind ihre Vorfahren von Deutschland nach Russland gegangen und nun sind alle ihre Verwandten wieder hier im Westen versammelt. Seit März 2017 ist sie in der Produktion von TörtchenTörtchen „weil ich jetzt Lust habe zu backen.“ Sie mag es sich zu verändern und Neues zu lernen. „Am liebsten dekoriere ich hier die Törtchen aus und entdecke da meine künstlerische Seite.“


Emma Arnzen, Auszubildende
Unsere fleißige Azubine Emma kommt aus dem Pott und ist für die Ausbildung extra in die Domstadt gezogen. Die Essenerin hat ihr Hobby zum Beruf gemacht. Ihre Jobs in der Backstube sind vor- und zubereiten, backen und dekorieren – ähnlich wie die der Kollegen, bloß dass sie manches zum ersten Mal macht. „Ich liebe was ich tue. Er ist zwar auch recht anstrengend, aber meine Leidenschaft für das Süße und die Liebe zum Backen sind so groß, dass ich mich jeden Morgen auf die Arbeit freue!“


Friederike Schneider, Auszubildende
In der großen Praktikums-Bewerberrunde konnte Friederike einen begehrten Platz bei uns ergattern. Nun hat sich der Sonnenschein der etwas mehr Zeit braucht, im Rahmen einer Einstiegsqualifizierung des Arbeitsamtes durch ihre hohe Präzisionsfähigkeit einen Ausbildungsplatz bei TöTö erarbeitet. Besondere Freude bereitet ihr, dass sie jeden Tag etwas Neues lernt, in der Backstube alle sehr herzlich, „einfach alle offen, tolerant und hilfsbereit sind und dass bei TöTö einfach sehr sehr feine leckere Sachen gemacht werden.“


Jan Müller
Im Sterne-Restaurant „La Becasse“ in Aachen machte Jan seine Kochlehre, bevor er bei uns seine Ausbildung begann. „Hier wird die klassische Handwerkskunst neu interpretiert und täglich daran gefeilt, das finde ich super“, erklärt Jan. Der Perfektionist hat im Juli 2018 seine Gesellenprüfung „Natur“ als Konditor mit Bravour bestanden, wurde im September Kammersieger 2018 und schaffte es im Oktober zum 2. Landessieger im Konditoren-Handwerk und – er bleibt TörtchenTörtchen erhalten. Wunderbar! „Ich liebe Essen und Süßes ganz besonders, da bin ich hier doch genau richtig!“


Lena Cerasola
Unsere Lena kommt aus dem schönen Schwarzwald. Hier, im 4-Sterne-Hotel ihrer Eltern, ist sie mit Dienst im Service und Küche groß geworden. Durch ihren Freund Dominik, der auch bei TörtchenTörtchen arbeitet, fand Lena ihre süße Leidenschaft. Nach der Konditoren-Lehre arbeitete sie in einer Chocolaterie und kam als „Kammerbeste“ und „2. Landessiegerin von Baden-Württemberg“ zu uns. „Das Allumfassende des Berufes kann ich hier im besten Team ausleben und das macht mir richtig Spaß!“, so die Halbitalienerin. Außerdem ist die Backfee unsere süße Verbindung zwischen Service und Backstube, denn sie ist mehrmals die Woche in unseren Cafés zu finden.


naomiNaomi Sugiyama
Sie kommt aus dem Land der aufgehenden Sonne und wollte nur ein Jahr bleiben, um echtes „Brotbacken“ zu erlernen. Dann traf Naomi ihren Mann, gründete eine Familie und ist nun seit acht Jahren in Deutschland. Nach der Ausbildung zur Bäckergesellin widmete sie sich kostbaren Feinbackwaren und wählte zum Wiedereinstieg das Genuss-Zentrum von TörtchenTörtchen, wo sie familiengerecht himmlischen Proviant kreieren kann. „Ich liebe meine Arbeit, weil sie lecker schmeckt und – weil die Liebe hier in Deutschland durch den Magen geht“, erklärt die Japanerin, nickt und lächelt.


stephan2017Stephan Kettler, Chocolatier
Bei TörtchenTörtchen lässt sich die feinste Schokolade von Stephan um den Finger wickeln und zu sinnlichen Liaisons hinreißen. Der gelernte Forstwirt ist unser Schokoladengott. Sein Handwerk hat er bei Paco Torreblanca in Spanien und bei Keith Hurdman, Melt Chocolates, in London erlernt, bevor er zu TörtchenTörtchen kam. Hier kreiert er als Chocolatier mit gutem Geschmack alles, was damit zu tun hat: Pralinen, Palets, Deko. Und – er ist der Vater aller Osterhasen und Nikoläuse. „Ich liebe, was ich tue, und kann neue Kreationen mit besten Zutaten ausprobieren – auch Ausgefallenes.“ Schokolade macht eben glücklich.


So-Youl Jung, Auszubildende
So-Youl wird Sue gerufen, ist in Düsseldorf aufgewachsen, hat Biologie studiert und isst für ihr Leben gern. „Bei den Patisserie-Kreationen fasziniert mich die Kombination von Optik, Geschmack und Konsistenz – das wollte ich von der Pike auf mit allen Tipps & Tricks können.“ Das Energiebündel freut sich jeden Tag bei uns zu sein, denn Sue hat ein ganzes Jahr auf ihren Ausbildungsplatz gewartet. „Ich darf Teil von etwas Wundervollem sein und ich werde nie aufhören zu naschen. Niemals!“


matthias-webMatthias Ludwigs, Mitinhaber TörtchenTörtchen
Bei Stefan Marquard und Dieter Müller im Schloss Lerbach verschaffte er sich als Koch und Konditor Einblicke, bevor er als Meister seines Fachs mit der MS Europa zur See stach. In der Graugans des Hyatt Regency wurde der Gault Millau auf ihn aufmerksam und wählte ihn zum Patissier des Jahres 2009. Bei TörtchenTörtchen entdecke er seine Spielwiese und wurde Mitinhaber. Hier lässt er die süßen Schöpfungen im Kopf entstehen, denkt sich das Zusammenspiel der Ingredienzien aus und würzt das Ganze mit modernem Zeitgeist. Hier zeigt sich der Zuckerbäcker von seiner Schokoladenseite und lässt als Herr der Törtchen dunkle Schokolade zur hellen Freude werden. Matthias tritt regelmäßig im TV- und Radio-Shows auf und hat mittlerweile fünf Bücher rund um den süßen Genuss geschrieben.