Eis

Unsere neue Marke: Schmelzpunkt

Eis in der Patisserie war schon immer das Steckenpferd von Matthias Ludwigs und Eis hatte schon immer eine Sonderstellung bei TörtchenTörtchen. So war eine eigenständige Marke erforderlich: Schmelzpunkt – Natürlich. Einfach. Gut.

In diesem Jahr 2018 noch werden wir zwei neue Eisläden eröffnen: In der Merowinger Straße 9/Südstadt und in der Neusser Straße 312/Nippes, direkt gegenüber von TöTö. Allerbeste Zutaten höchster Qualität, jahrzehntelange Aromenexpertise und die perfekte Handwerkskunst der Patisserie sind die Basis unverfälschten Eisgenusses von Schmelzpunkt. Die Grundlage des Eises bildet die frische Bauernmilch. Sie ist naturbelassen mit natürlichem Fettgehalt, pasteurisiert und kommt vom Hielscher Hof aus dem Bergischen Land, wo Kühe ihr Gras auf der grünen Weide futtern. Sie wird bei 65°C schonend erwärmt und anschließend heruntergekühlt. In der Eiswerkstatt von Schmelzpunkt werden unter jahrzehntelanger Geschmacksausbildung allerbeste Zutaten zur kalten Extraktion hinzugegeben. So entfalten sie ihren unverfälschten natureigenen Geschmack – selbstverständlich ohne Zugabe künstlicher Beigaben. In die kompostierbaren Becher kommen ausschließlich kostbare Zutaten allerhöchster Qualität, die jede für sich ein Gedicht ist – aber das ist es uns wert. Die Eismasse von Schmelzpunkt reift schließlich 24 Stunden in der Reifekammer. So erreichen wir neben der hervorragenden Aromenvielfalt die besondere Cremigkeit. Schmelzpunkt – Eisgenuss mit Liebe handgemacht.

Schmelzpunkt. Beste Eiskreationen vom Patissier des Jahres
Bereits vor zwanzig Jahren, auf seinem täglichen Weg per Velo am Aachener Weiher vorbei zum Schloss Lerbach, sind bei Matthias Ludwigs die Ideen der Aromenkreationen entstanden. Heute zeigt der Eismacher bei Schmelzpunkt, wie man Aromenvielfalt auf die Spitze treibt. „Seit zwanzig Jahren beschäftige ich mich mit Aromen, die mittlerweile in meinem Kopf zu einer ganzen Bibliothek erwachsen ist. Wie bei einem Orchester werden sie einzeln herausgezogen und neu zu einer Geschmackssinfonie vereinigt“, erklärt derMitinhaber. So entstehen Eiskreationen von Schmelzpunkt wie Tamarinde/Macis, Estragon/Joghurt oder Himbeer/Paprika. Beim bekannten Drei-Sterne-Koch Dieter Müller hat Matthias die traditionelle Eis-Herstellung von der Pike auf gelernt. „Da gab es nur kompromisslosen Geschmack, der durch besondere Zutaten und perfekte Handwerkskunst, wie zum Beispiel kalte Extraktion, entsteht“, erzählt Matthias, der 2009 zum Patissier des Jahres gekürt wurde. „Wir machen leckeres, gutes, natürliches Eis, zu dem das komplette Aromenspektrum dazugehört. Und das stammt aus der Natur, woher denn auch sonst?“, so der Patissier.

Jahrelange Tüftelei
Für beste Zutaten mit authentischem Geschmack recherchieren wir zunächst in der Region, dann auf der ganzen Welt. Mit großer Sorgfalt wählen wir die Erzeuger: Möglichst aus dem Umland, gerne fair handelnd mit besten Naturalien: Echt. Pur. Frisch. Jede einzelne Zutat wird sowohl auf Kombinierbarkeit mit anderen als auch mit der Eis-Basis (Milch, Joghurt, Sorbet) und schließlich mit dem perfekten Zeitpunkt der Zugabe im Eislabor von Schmelzpunkt neu hinterfragt, überprüft und getestet. Es geht Matthias Ludwigs um die absolute Harmonie der Aromen. Nichts darf sich in den Vordergrund drängen, nichts darf untergehen. Statt Vanille haben wir uns von Beginn an für die Tonkabohne entschieden. Natürlich gibt es bei Schmelzpunkt auch Klassiker wie Schokolade, Pistazie, Himbeere – aber vor allem eine neue Vielfalt genussvoller Varianten. „Da gehört Offenheit und Experimentierfreude dazu. Genau wie bei der hausgemachten Eisherstellung von Schmelzpunkt selbst.“ Und – Ihr werdet die Möglichkeit bekommen, auf die Sorten Einfluss zu nehmen.

Die Basis
Milcheis
Milch vom regionalen Bauern aus dem Bergischen Land. Bei 65°C schonend erwärmt. Mindestens 24 Stunden gereift.
Joghurt-Eis – Naturbelassener Joghurt direkt vom Hielscher Hof aus dem Bergischen Land.
Sorbet – Fruchtanteil: Mind. 50 %. Konsistenz: perfekt ausbalanciert.

Allerbeste Zutaten
Schokolade: Echte Herkunftsschokolade aus Kolumbien
Tonka: Hocharomatische Tonkabohne aus Südamerika
Kurkuma: Frisches Kurkuma fein gerieben
Kräuter: Frische Kräuter kalt extrahiert
Früchte: Erstklassige französische Fruchtpürees natürlichen Ursprungs
Nusssorten: Pistazie, Haselnuss, Pekannuss, Erdnuss, Wallnuss, Pinienkern
Pistazien: Feinste sizilianische Pistazien steinvermahlen
Karamell: Extra cremig mit Fleur de Sel

Unsere Sorten, von denen meist eine Auswahl vorhanden ist:
Erdbeer-Joghurt, Tonkabohne, Heidelbeer-Joghurt, Pistazie, Mango-Maracuja-Sorbet, Himbeer-Sorbet, Limette-Basilikum-Sorbet, Karamell-Fleur de Sel, Erdnuss-Karamell, Cassis, Schokolade und einige mehr. Auch zum Mitnehmen …


Eis im Winter:
Das Beste vorweg – unser sensationelles handgemachtes Eis gibt es auch in der kalten Jahreszeit.
– im 500ml-Becher als Nachtisch Eures Festessens:
Schokolade . Tonkabohne . Pistazie . Haselnuss
– am Stiel für auf die Faust:
Schokolade-Haselnuss . Pistazie-Himbeere . weiße Schoki-Mango-Maracuja

KW04_Food4551